Sicherheit

Im Prinzip ist eine Online-Spende nichts anderes als eine Erlaubnis zur Abbuchung eines bestimmten Betrages von den Konten Dritter. Einzugsermächtigungen können schriftlich, also per Fax oder Brief, telefonisch oder persönlich erteilt werden, sind also nicht an eine bestimmte Form gebunden. Lediglich das Einverständnis des Kontoinhabers zu einer Abbuchungserlaubnis muss klar erkennbar sein.

Nachdem Sie das Online-Spendenformular ausgefüllt und abgesendet haben, wird dieses verschlüsselt an unseren Server geleitet. Ob die Verbindung zu unserem Server sicher ist, erkennen Sie ganz leicht am geschlossenen Schlüsselsymbol unten links im Browser. Ihre Daten werden systemgesteuert in unserer Datenbank gespeichert sowie die Abbuchung Ihrer Spende veranlasst. Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch von uns.

Hinweis: Sie können im Rahmen dieses Lastschriftverfahrens innerhalb einer Frist von sechs Wochen nach Abbuchung ohne Angaben eines Grundes bei Ihrer Hausbank widersprechen. In aller Regel genügt ein Anruf bei Ihrer Bank, um eine Fehlabbuchung zu stornieren.

Bei unerwünschten oder fehlerhaften Abbuchungen stehen wir Ihnen aber ebenfalls gern zur Verfügung, um eventuelle Probleme unbürokratisch und schnell zu lösen.

Datenschutz

Die sensible Behandlung der uns übermittelten persönlichen Daten sichern wir ohne Wenn und Aber zu. Die Bedeutung und Notwendigkeit des Datenschutzes ist der DLRG als humanitäre Organisation nicht nur bewusst, sondern wird durch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter aktiv betrieben. Jeder unserer Mitarbeiter hat sich verpflichtet, für die Einhaltung des Datenschutzes Sorge zu tragen, Dritten den Zugriff und Einsicht im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu verwehren sowie über vertrauliche Informationen Stillschweigen zu bewahren.


Adressdaten und sonstige Informationen über natürliche oder juristische Personen werden nicht an Dritte verkauft, vermietet oder in sonstiger Form zugänglich gemacht.